DIY: Einfacher Strass-Stirnriemen aus Biothane

Einfacher Biothane Stirnriemen mit Glitzersteinen

Bring mit deinem selbst gemachten Biothane Stirnband deine Lieblingsfarben an die Trense und designe Stirnriemen passend zu deinem Pferd-Reiter-Outfit oder deiner neuen Eskadron Schabracke.

anleitung-stirnriemen-biothane-strass-selber-machen

In dieser Schritt-für-Schritt Anleitung möchte ich dir zeigen, wie du mit Biothane deinen individuellen Strass-Stirnriemen nach deinen Wünschen selber machen kannst und welches Material und Werkzeug du dafür benötigst.

Was benötigst du für deinen Stirnriemen?

anleitung-materialliste-stirnriemen-biothane-strass

 

Beta Biothane

Beta Biothane* gibt es in vielen verschiedenen Farben, somit sind deinen Designvorstellungen beinahe keine Grenzen gesetzt. Je nachdem wie breit du deinen Stirnriemen möchtest, kannst du Biothane in den Breiten 16 mm, 19 mm oder 25 mm verwenden. Ich habe für mein Stirnband Biothane in der Breite 19 mm benutz. Wenn du keine Zierrille oben und unten möchtest, würde ich dir Biothane in 16 mm empfehlen, dann kannst du die Größe der Glitzersteine beibehalten.

Für einen Stirnriemen in Größe Warmblut mit einer Länge von 42 cm, benötigst du ein 53 cm langes Biothanestück. Bei dieser Länge haben die Schlaufen, durch diese dein Zaumzeug gefädelt wird, die Breite für einen Standardriemen von 2,5 cm. Sollte deine Trense schmäler oder breiter sein, musst du die Länge entsprechend anpassen. Die Schlaufe sollte nicht zu breit sein, da sonst der Stirnriemen verrutscht.

Buchschrauben

Für die Schlaufen benötigst du 2 Buchschrauben in 5 mm der Kopf sollte einen Durchmesser von 10 mm haben. Eine Buchschraube* besteht immer aus 2 Teilen, aus einer Mutter und einer Schraube.

Glitzersteinchen

Ich habe für meinen Stirnriemen Swarovski Flat Back No Hotfix* Kristalle in der Größe SS30 in drei verschiedenen Farben benutz. Insgesamt habe ich 28 Kristalle verarbeitet.

Kleber (Biothane geeignet)

Zum Befestigen der Swarovski Steinchen benötigst du noch einen geeigneten Kleber. Ich verwende, dazu das Loctite Super Glue Gel*. Das ist ein Superkleber, der jedoch durch seine Konsistenz nicht tropft und daher super für diese Anwendung geeignet ist. Da Superkleber die Eigenschaft hat schnell zu verkleben, nehme ich meist die kleinen 1g Tuben. Diese gibt es in der praktischen 3er Packung.

Geeignetes Werkzeug für die Bearbeitung von Biothane!

  • Wichtig ist eine gut schneidende Schere*. Papierscheren sind zum Schneiden von Biothane nicht geeignet. Gut sind robuste Scheren aus Edelstahl ohne Plastik.
  • Damit du Löcher für die Buchschrauben in die Biothane bekommst, brauchst du eine gute Lochzange mit Hebelunterstützung*. Ich benutze dafür die Lochzange von Famex.
  • Zum Befestigen der Buchschrauben benötigst du einen Schlitzschraubendreher*. Sehr praktisch sind dazu kurze Schraubendreher mit einem Schlitz von 6 mm.
  • Die Zierrille kannst du ganz einfach mit einem Nahtversenker* ziehen.
  • Damit du die Glitzersteine punktgenau am gewünschten Platz anbringen kannst, empfehle ich dir die Silhouette Cameo PICK ME UP PEN*. Alternativ dazu kannst du auch eine Pinzette verwenden.
  • Außerdem benötigst du noch ein Lineal, Geodreieck, Rollmaßband, Schneidermaßband oder einen Zollstock, je nachdem womit es dir am leichtesten fällt.
  • Einen Bleistift oder einen anderen Stift, der sich wieder leicht entfernen lässt.
  • Eine Küchenrolle, an der du im Notfall den Kleber abwischen kannst.
  • Und wenn du möchtest, Einweghandschuhe*, damit der Kleber nicht an deine Finger kommt.

Wenn du alles zusammen hast, kannst du mit dem lustigen Teil, dem Basteln deines Stirnriemens beginnen.

Schritt-für-Schritt Anleitung für einen einfachen Biothane Strass-Stirnriemen

Bevor du nun beginnen kannst deinen Stirnriemen zu basteln, solltest du deine Trense abmessen. Wichtig ist, dass du die Breite des Lederstückes kennst , welches durch die Schlaufen des Stirnriemens geht. Bei mir ist dieses 2,5 cm. Sollte die Breite deines Lederstücks von meiner Breite abweichen, musst du die Schlaufen dementsprechend anpassen. Mein Stirnband entspricht der Größe Warmblut, das ist eine fertige Länge inklusive Schlaufen von 42 cm.

Als Erstes schneidest du die benötigte Länge, von 53 cm für einen Warmblutstirnriemen von der Biothane ab. Achte darauf, dass du möglichst gerade schneidest. Danach zeichnest du mit dem Bleistift die Länge der benötigten Biothane für die Schlaufen ein. Ich habe dafür einen weißen Kreidestift benutzt, damit du die Markierungen besser sehen kannst. Für die Markierungen der Schlaufen misst du vom rechten Ende und vom linken Ende der Biothane, jeweils 10 cm nach innen und machst dort eine Markierung.

Danach misst du die Punkte für die Löcher der Buchschrauben aus. Dies geht am besten mit einem Geodreieck.  Dafür misst du vom äußeren Rand 1 cm nach innen und machst einen waagrechten Strich. Dieser muss nicht bis ganz an den Rand gehen. Dann misst du die Mitte der Breite der Biothane aus. Das sind bei einer Breite von 19 mm, 9,5 mm. Dort machst du einen senkrechten Strich. Jetzt müsste ein T auf deiner Biothane sein. Dieses soll dir helfen genau die Mitte des Lochs zu finden. Danach kommt das zweite Loch. Dazu misst du von der 10 cm Linie nach außen in Richtung Ende des Biothanebands und machst wieder die T-Markierungen. Am anderen Ende gehst du gleich vor.

Für die Zierrille miss du auf beiden Seiten 2 cm von der 10 cm Markierung nach innen und machst wieder einen Strich. Dies ist nun die Markierung an der unsere Zierrille beginnt und auf der anderen Seite endet. Wenn wir mit der Zierlinie direkt an der 10 cm Markierung beginnen würden, würde diese zu nahe an der Buchschraube beginnen und das würde nicht so schön aussehen.

anleitung-masse-stirnriemen-biothane-strass

Nun ziehen wir unsere Zierlinie. Je nachdem wie weit du deine Linie vom Rand der Biothane haben möchtest, stellst du den Nahtversenker dementsprechend ein. Ich habe 5mm gewählt. Du kannst auch weniger machen, das ist reine Geschmackssache. Mehr würde ich nicht empfehlen, da wir in der Mitte genügend Platz für unsere Glitzersteinchen benötigen. Ist der Nahtversenker auf die gewünschte Position eingestellt, kannst du oben und unten die Zierlinien ziehen. Achte darauf, dass der Versenker ordentlich verschraubt ist, damit sich der Abstand während dem Ziehen der Linie nicht verschiebt. Das ist mir leider auch schon passiert und dann war die Linie eine Wellenlinie. Kontrolliere ihn deshalb bei jedem mal wenn du eine neue Linie beginnst. Wichtig ist auch, dass du die Biothane immer gut gegen die Begrenzung des Nahtversenkers hältst, damit die Linie gerade wird. Du solltest eine Linie auch immer auf einmal durchziehen und den Nahtversenker nicht absetzen.

TIPP: Oben auf dem Nahtversenker siehst du ein kleines Loch, durch welches das abgezogene Material in Form einer Schnur abtransportiert wird. Wenn dieses Loch über unserer Markierung ist, dann endet die Zierlinie genau auf dieser. So können wir sicherstellen, dass sowohl die obere, als auch die untere Zierlinie an der selben Stelle enden.

anleitung-zierlinie-stirnriemen-biothane-strass

Nachdem du die Zierlinien gezogen hast, kannst du mit der Lochzange die Löcher für die Buchschrauben ausstanzen. Du solltest darauf achten, dass das gezeichnete T möglichst mittig ist. Sind die Löcher fertig, kannst du die Buchschrauben in die Löcher stecken und miteinander verschrauben. Nun ist der Stirnriemen im Grunde fertig und muss nur noch optisch aufgehübscht werden.

Du kannst nun mit dem Auflegen der Kristalle beginnen. Ich empfehle dir, die Kristalle immer vorher aufzulegen bevor du sie festklebst, denn so kannst du noch Änderungen vornehmen, wenn dir etwas nicht gefällt. Zum Auflegen der Steine verwende ich ein Geodreieck, da man damit sehr gut die Abstände zwischen den Steinen und gleichzeitig den Abstand vom Rand messen kann.  Wenn alles passt, entfernst du das Geodreieck und beginnst die einzelnen Glitzersteinchen festzukleben. Ich benutze dazu Einweghandschuhe, damit wenn mal etwas schief geht, der Kleber nicht auf meinen Fingern klebt.

anleitung-kleber-auftragen-stirnriemen-biothane-strass

Am besten benutz du dazu einen Stift auf dem die Kristalle kleben und trägst in der Mitte etwas Kleber auf. Nicht zu viel, da der Kleber beim Andrücken sowieso nach außen läuft. Wenn du zu viel benutzt läuft er am Rand der Kristalle raus. Dann setzt du ihn auf die gewünschte Position und drückst ihn für ein paar Sekunden fest. Danach löst du vorsichtig den Stift vom Glitzerstein und machst mit dem nächsten Stein weiter. Achte darauf, dass du die noch nicht geklebten Steine nicht verschiebst.

anleitung-kristalle-aufkleben-stirnriemen-biothane-strass

Hast du alle Kristalle am Stirnband verklebt, warte noch ein paar Minuten bis der Kleber sicher hält und dann kannst du deinen neuen Stirnriemen auf deine Trense montieren.

anleitung-stirnriemen-biothane-strass-selber-machen

Schlusswort

Ich hoffe, dir hat diese Anleitung gefallen und du konntest schon dein erstes individuelles Einzelstück damit kreieren. Es würde mich freuen, wenn du mir von deinen Erfahrungen berichten würdest. Vielleicht hast du ja noch den einen oder anderen Tipp oder Verbesserungsvorschlag für mich? Dann schreib mir einfach in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.